Erkältungen alternativ behandeln

Mit sanften Arzneimitteln durch den Winter

Ein Kratzen im Hals ist meist das erste Anzeichen für eine beginnende Erkältung. Hier hat sich Salbei zum Gurgeln order als Tee bewährt. Homöopathische Globulis oder Tropfen unterstützen den Körper zusätzlich. Auch ein Quarkwickel wie zu Großmutters Zeiten wirkt sehr effektiv.
Für rasche Linderung bei Schnupfen sorgen ätherische Öle als Kapseln, Nasenspray oder als Balsam auf die Brust einmassiert. Ihre Dämpfe befreien die Atemwege und lösen den zähen Schleim. Gegen Schmerzen und Druck in den Neben- und Stirnhöhlen wirkt das Inhalieren von heißem Wasserdampf mit Kamillenblüten  Eine regelmäßige Nasendusche mit gelösten Salzen hilft der Schleimhaut, den Schnupfen loszuwerden.
Von der Nase wandern die Viren und Bakterien oft zur Lunge. Während man trockenen Husten mit Säften oder Tees lindern kann, sollte beim produktiven Husten das Lösen von Schleim im Vordergrund stehen. Tees und Präparate mit Thymian, Efeu aber auch Fenchel und Anis helfen der Lunge, das Sekret abzutransportieren. Kinder bevorzugen den wohlschmeckenden Hustensaft und für unterwegs gibt es Pastillen oder praktische Portionsbeutel. 
Bei kleinen Kindern wirken Bienenwachskompressen und Schafwollkissen als unterstützende Hausmittel. Plötzlich beginnende heftige Ohrenschmerzen mit Fieber lassen sich mit Belladonna sehr gut lindern. Frisches Obst für das Immunsystem und besondere Zuwendung lassen kleine, aber auch große Patienten noch viel schneller gesund werden.

© 2013-2017 Johannis Apotheke - TYPO3 Entwicklung und CMS Template by sirconic group GmbH